· 

Neues Jahr, neues Glück?

Das neue Jahr klopft an die Tür - ob wir uns nun darauf freuen, uns fürchten oder es am liebsten schlichtweg vor der Tür stehen lassen würden - es wird definitiv hineinkommen. Wie schnell das letzte Jahr vorbei gegangen ist! Ob es sich zeitweilig ewig angefühlt hat oder aber an uns rasend schnell vorbeigezogen ist, rückblickend fühlt sich der Beginn dieses vergangenen Jahres doch sehr weit entfernt an.

 

Was wird aber nun das neue Jahr bringen? Wovor habe ich Angst? Was möchte ich erreichen? Wie möchte ich mich persönlich weiterentwickeln? Was sind meine Neujahresvorsätze, wenn ich denn welche habe? Und wie schaffe ich es dieses Jahr diese wirklich mal umzusetzen? Ob du dich auf das neue Jahr freust, eine genaue Vorstellung und Ziele hast, was kommen wird, was du dir wünscht oder ob du dich davor fürchtest, absolut nicht weißt, was kommen wird: vergiss nicht, alles was ist, was du tun kannst, ist immer im hier und jetzt. Während du das hier liest, gibt es nur den aktuellen Moment und das gestern oder das morgen sind nur Gedanken in deinem Kopf. Das bedeutet, jeder Schritt zu seiner Zeit! Hab keine Angst vor Veränderungen, die Dinge verändern sich immerzu und das ist notwendig und gut so.

 

Wenn du das alte Jahr gut abschließen möchtest, versuche es nochmal vor deinem inneren Auge ablaufen zu lassen, welche Ereignisse in welchem Monat waren, welche Dinge du gesehen oder erlebt hast, welche Aufgaben du gemeistert hast. Welche Menschen du kennen gelernt hast, von welchen Menschen du losgelassen hast. Welche innere Entwicklung passiert ist, welche neuen Ziele du vor Augen hast. Betrachte ein Foto von dir Anfang des Jahres und ein aktuelles Foto vom letzten Monat. Was ist an dieser Person anders? Was hat sich innerlich und äußerlich verändert?

 

Du hast Neujahresvorsätze? Warum möchtest du das, was du dir wünschst erreichen? Sind es wirklich deine inneren Wünsche oder steht ein äußerer Druck dahinter, wie du zu sein hast, was du tun müsstest? Versuche 5 Dinge aufzuschreiben, welche du im neuen Jahr gerne tun möchtest. Zum Beispiel möchtest du mit deiner Familie einen wundervollen Familienausflug unternehmen, den du planst oder du möchtest dir aus der asiatische Küche 2 Gerichte beibringen, die du perfekt beherrscht. Vielleicht möchtest du 5 Bücher kaufen, die du innerhalb des Jahres gelesen haben willst. Setze Dir absehbare Ziele, keine zu allgemein formulierten Ziele und niemals negativ formulierte Ziele wie z.B. „ich will weniger arbeiten“, „ich will 5kg abnehmen“ oder „ich möchte weniger negativ denken“. Diese Ziele sind nicht konkret genug und führen zu Enttäuschungen. Besser wären in dem Beispiel: „ich möchte bis Februar meine Work Life Balance ausarbeiten und bis Juni meinen Plan so umgesetzt haben, dass ich 8h pro Woche mehr Zeit für meine Familie und mich habe“ oder „ich werde aktiv an meiner mentalen Gesundheit arbeiten, in dem ich jeden Abend für 6 Monate drei Dinge aufschreibe, was ich täglich Positives erlebt habe“. Kleine, konkrete Ziele helfen dir dabei diese auch zu erreichen und in das neue Jahr mit positiv formulierten Sätzen zu starten.

 

Anfangs ist die Motivation sehr hoch, was kann man machen damit sie hoch bleibt? Versuche Dir Glücksmomente in schwierigen Situation zu schaffen, indem du bewusst kleine Dinge in deinen Alltag einbaust, die dir gut tun, wie deinen Lieblingsfilm zu schauen, Essen gehen mit deiner besten Freundin oder einen leckeren Kaffee in deinem Lieblingscafé trinken. Außerdem hilft es, wenn du positive Erlebnisse und Gedanken schriftlich festhältst, damit du dich dauerhaft motivierst. Ein Dankbarkeitstagebuch kann dir hierbei helfen. Durch die kleinen Stärkungen bleibst du motiviert, um deine Ziele weiterhin zu verfolgen und dauerhaft positive Veränderungen in dein Leben zu integrieren.

 

Bei all den Vorsätzen vergiss nicht, dass jeder Tag ein neuer Beginn oder Start sein kann für dich ein neues Leben mit mentaler Stärke zu führen. Es liegen an jedem Tag 24 neue Stunden vor Dir, die du nutzen kannst, wie du es möchtest. 

 

Einen guten Rutsch und ein wundervollen Start in das neue Jahr 2019!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Eder (Sonntag, 30 Dezember 2018 13:36)

    Vielen Dank für den schönen Artikel

  • #2

    Andy (Sonntag, 30 Dezember 2018 14:36)

    Das mit den Glücksmomenten ist ein super Tipp, ich habe gleich mal eine Liste erstellt. Guten Rutsch und Danke!

  • #3

    Flora (Sonntag, 30 Dezember 2018 22:43)

    Der Eintrag ist wieder einmal sehr gelungen und hat viele positive Denkanstöße in mir ausgelöst! Vielen Dank Frau Bachhäubl! Guten Rutsch ich freue mich auf mehr in 2019